Anti-Aging

VinaMa/Dien Chan - Vietnamesische Multireflexologie

Die Basis meiner Behandlungsmethode bildet VinaMa, international bekannt unter Diên Chân, eine vietnamesische Methode zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Daneben integriere ich in meine Arbeit auch Heilpflanzenkunde, Ernährungswissenschaften und individuelle Beratung.

Vinama ist eine schnelle, effiziente, alternative Methode gegen Schmerzen im Bereich des Stütz- und Bewegungsapparates wie zum Beispiel: Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Schulterschmerzen, Rückenschmerzen, Hüftprobleme, Knieschmerzen, Fussprobleme 

 

Schon nach zwei bis drei Behandlungen können langfristige Resultate erzielt werden. Aus diesem Grund biete ich in meiner Praxis 5er Abos an, damit eine perfekt, abgestimmte Therapie durchgeführt werden kann.

Wirkung

VinaMa/Diên Chân ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die Aktivierung der Selbstheilungskräfte fördert, wobei durch speziell angefertigte Instrumente Vitalpunkte des menschlichen Körpers aktiviert werden.

Diese Vitalpunkte haben eine indirekte Wirkung auf innere Organe und Körperfunktionen. Durch die gezielte Stimulierung dieser Vitalpunkte kann so Einfluss auf körperliche Prozesse wie Schmerzen oder andere Belastungen genommen werden. Wenn sich die Beschwerden gebessert haben, reagieren die entsprechenden Vitalpunkte nicht mehr oder sind kaum noch schmerzhaft.

Auf körperlicher Ebene wirkt Vinama somit lösend und regenerierend und kann Krankheiten vorbeugen, die Selbstheilungskräfte aktivieren und Schmerzen lindern. Die Aktivierung der Vitalpunkte hat aber nicht nur einen positiven Einfluss auf den Körper. Das Anregen des gesamten Energieflusses hat auch einen positiven Effekt auf psychischer Ebene. Dabei kann Vinama das Energieniveau anheben, die Sinneswahrnehmung steigern, sowie Lern- und Gedächtnisleistung erhöhen. Darüberhinaus kann eine psychische Ausgeglichenheit resultieren, mit mehr Entspannung und mehr Lebensfreude.

Geschichte

Vinama wurde von Prof. Dr. Bùi Quôc Châu entwickelt, der von 1977 bis 1983 als Akupunkteur in Saigon tätig war und umfangreiche klinische Tests durchführte. 1980 legte er die theoretischen Grundlagen für die Gesichtsdiagnostik und Kybernetische Therapie, die im Westen unter dem Namen Facytherapie bekannt wurde.

  

Neben zahlreichen östlichen Philosophien wie dem I Ging, dem Konfuzianismus, dem Taoismus und dem Buddhismus nutzte Prof. Dr. Bùi Quôc Châu die traditionelle vietnamesische Volksheilkunde und besonders medizinische Volksweisheiten, um die theoretische Basis der Gesichtstherapie zu erarbeiten.

In den nachfolgenden Jahren entwickelte er darauf aufbauend eine umfassende Heilmethode, die internationale Bekanntheit erlangte und als VinaMa®, Viêt Y Dao®, und Diên Chân® bekannt ist. Seit 1986 verzichtet Prof. Dr. Bùi Quôc Châu auf den Gebrauch von Akupunkturnadeln, um an deren Stelle die speziell für seine Methode entwickelten „nicht verletzenden“ Vinama-Instrumente einzusetzen.

Prof. Dr. Bùi Quôc Châu wurde mit internationalen Preisen und Würdigungen ausgezeichnet und referiert als weltweit anerkannter Spezialist für alternative Medizin, Akupunktur und Schmerztherapie.

Sorea-Newsletter


Copyright © 2019 Sorea Gesundheitspraxis
Graciella Huber, Birmensdorferstrasse 225, CH-8003 Zürich
Telefon: +41 78 697 90 34 - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

by groovedan.com